Suchtprävention- & Intervention!

Zur Stärkung und Sensibilisierung junger Menschen und Eltern in schwierigen Lebenslagen und familiären Verhältnissen. Für ein suchtfreies und selbstbestimmtes Leben.

Das Vermächtnis der Christiane F.

Christiane Felscherinow, die Namensgeberin der Foundation und das einstige Kind vom Bahnhof Zoo, kommt aus einer zerrütteten Familie und einem suboptimalen sozialen Umfeld. Es ist ihr Vermächtnis und Ansinnen zugleich, Familien, Eltern und junge Menschen von innen heraus zu kräftigen und stark zu machen.

Für eine starke Jugend und starke Eltern!

Unsere Angebote sind u.a. KOSTENLOS & NIEDERSCHWELLIG

Unsere digitalen Innovationen

Intervention! Unsere kostenlose digitale Videoplattform für Eltern von süchtigen und suchtgefährdeten Kindern.

Amazon smile Unterstützung für unsere Organisation!

Kostenloses E-Learning für Prävention und Intervention

Schüler

Jugendliche

Eltern

Beratungsstelle in Essen

Das gesamte Beratungsangebot ist KOSTENLOS & NIEDERSCHWELLIG.

Belastungen und Veränderungen der Lebensumstände für junge Menschen haben besonders seit Corona stark zugenommen. Gleichzeitig sind viele funktionierende Bewältigungsstrategien weggefallen. Sorgen, Ängste, Selbstzweifel, Stress und Perspektivlosigkeit konnten nicht mehr wie gewohnt verarbeitet werden z.B. durch persönliche Gespräche mit Freunden und Bekannten, Sport im Verein oder andere Hobbys und Freizeitaktivitäten. Der Griff zu psychoaktiven Substanzen wie Alkohol und Drogen ist unkompliziert und nicht weit. Viele Jungendliche tauchen auch tief in die virtuelle Welt ein, um via Social Media, Online-Gaming oder Komaglotzen (Binge Watching) dem Druck und dem, was man nicht aushält oder verarbeiten kann, zu entgehen.

#Erfahrungsweitergeber! Der Weg durch die Drogensucht unserer Kinder.

Wir geben unsere Erfahrung von Betroffenen für Betroffene

Ehemalige Süchtige und von Sucht betroffene Eltern und Angehörige haben ihr Erfahrungswissen in einem „Erfahrungsweitergeber“ zusammengestellt.

Wir haben fünf Phasen erkannt in der Eltern — Kind Beziehung im Kontext von Konsum und Sucht

Wir haben die Erfahrungen und Perspektiven der Betroffenen gegenüber gestellt und in verschiedenen Phasen dargestellt. Um die schwierige Situation für beide Seiten zu bewältigen, braucht es Reflexion, Empathie und emotionale Intelligenz.

Was uns antreibt?

Persönlichkeitsentwicklung – Prävention – Intervention

Neben unseren regelmäßigen deutschlandweiten Aktionen, wie Schulveranstaltungen, Vorträgen, Workshops, Lesungen, Informationsveranstaltungen, usw. entwickeln und produzieren wir mit Euern Spenden, Fördermitgliedschaften und Zuwendungen fortlaufend neue und zeitgemäße, digitale Online-Coaching-Plattformen zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und stellen Video-E-Learning-Programme zur Prävention und Intervention für Eltern bereit. Online und offline! Für jeden zugänglich, kostenlos und anonym!

Zeitgemäß – unabhängig – praxisnah – erfahren – ehrlich

 

Eine Suchtentwicklung ist immer auch ein (systemisches) Familienthema!

Durch unser Wirken sehen wir es als gesamtgesellschaftlichen Auftrag an stabile, transparente und standhafte Brücken auf und innerhalb dem soliden Fundament der Familiensysteme heutiger Elterngenerationen zu bauen! Zugeschnitten auf die aktuellen Lebenswelten und Lebensthemen der Menschen. Nicht nur bei offensichtlich gefährdeten Familiensysteme. Nicht erst dann, wenn das Kind im Brunnen liegt, oder die Axt im Baum steckt!

Sucht kommt in den besten Familien vor!

Die familiären Umstände, Geheimnisse, Gegebenheiten, Entwicklungsprozesse und individuellen Herausforderungen unserer Zeit tragen in der Regel einen großen Teil zu einer Suchtentstehung bei.

Eine Sucht kann jeden treffen!

Dahinter liegen sehr oft Themen wie Selbstmedikation, Betäubung, Verdrängung, Lustgewinn, Ängste, Sorgen, Leistungsdruck, Unterforderung, Langeweile, Alltagsflucht, Einsamkeit, usw. Schlichtweg sehr oft ein sehr gefährliches Kompensationsverhalten, das seine Wurzeln, unter anderem, meist schon innerhalb einer instabilen Familie schlägt.

Jeder kennt heutzutage jemanden mit auffälligem Konsumverhalten!

Familien stärken, zueinander führen, (wieder) verbinden, in sich stark, autark und unabhängig von zerstörerischem und inadäquaten Suchtverhalten machen. Das ist unsere Message.

Wir übernehmen Verantwortung und setzen uns für eine ehrliche, zeitgemäße, praxisnahe und unabhängige Suchtprävention auf Augenhöhe ein.

Dafür stehen wir mit unseren Namen. Rainer Biesinger, Christian Hütt und Mathias Wald

Non-Profit-Organisation, Christiane F Foundation gGmbH (gemeinnützig)
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme
Telefon: +49 2355 8889985
E‑Mail: mathias.wald@f-foundation.org

Geplante kostenlose digitale Projekte für 2022 und 2023

Die F. Foundation

Die F. Foundation gestaltet Projekte zu Zwecken von Prävention und Aufklärung.

Die F. Foundation steht hinter den 17 Zielen der Agenda 2030 der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung. Mit dieser Agenda drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen.

Jeder Mensch verfügt über ein gewisses Suchtpotential

Christianes Vermächtnis ist unser Auftrag

Neben unseren laufenden deutschlandweiten Präsenzprojekten an Schulen und der Video-Plattform Eltern-Suchthilfe entwickeln und produzieren wir aktuell weitere, hochprofessionelle, digital umgesetzte Online-Persönlichkeits-Coaching-Plattformen die sowohl zur Suchtprävention als auch zur ersten Intervention bei Konsum- und Verhaltensauffälligkeiten genutzt werden können. Für suchtmittel- und spiel-/mediensuchtgefährdete junge Menschen, Eltern und Familien.

Anonymisiert, niederschwellig, der Allgemeinheit kostenlos zugänglich.

Wir sind allesamt – fast ausschließlich – ehemaligen Konsumenten und Co-Abhängige die ihr eigenes Ego längst überwunden haben und sich mit ihrem ausgewählten Netzwerk und ihrer Expertise als Trainer, Suchtberater, Pädagogen, Vortragsredner, Coaches, Therapeuten, Master der kognitiven Neurowissenschaften, Medienmacher, Fach- und Sachbuchautoren, Wissenschaftlern, Unternehmern, Öffentlichen Personen, etc., bereits seit sehr vielen Jahren aktiv und erfolgreich im gesamten deutschsprachigen Raum positioniert haben.

Praxisnahe Impulse und Handlungsanleitungen zur Persönlichkeitsentwicklung, Prävention Interventionsanleitung für junge Menschen, Eltern und auch für die gesamte Familie.

Diesen Auftrag, nämlich junge Menschen und Familien mit unseren geballt-gebündelten Möglichkeiten zu unterstützen erfüllen wir durch folgende Lernfelder / Bereiche:

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Prävention
  • (Erste) Intervention

Dazu liefern wir regelmäßig und haufenweise praxisnahen und erfahrenen Content. Wir entwickeln, produzieren und stellen niederschwellig folgende E-Learning Produkte bereit:

  • E-Learning und Videoplattform für junge Menschen
  • E-Learning und Videoplattform für Eltern
  • E-Learning und Videoplattform für die ganze Familie

Für verschiedene Gefährdungs-Stadien:

  • Vor dem ersten Kontakt – Wo liegen die Fettnäpfe – Was ist proaktiv/präventiv zu tun?
  • Während dem ersten Kontakt – Wie gehen wir damit um – Shit happens oder Weltuntergang?
  • Nach dem ersten Kontakt – Wie bekommen wir gemeinsam die Kuh vom Eis? Wie realisieren wir, dass es sich um ein ernsthaftes Problem handelt, das in der Regel nicht von alleine geht; – und zwar bevor unserer Familienleben sich im Schwerpunkt nur noch um unser „Sorgenkind“ dreht?

Auf den Punkt:

Inhaltlich vermitteln wir dabei wirkungsvolle und gezielte Impulse in Richtung Persönlichkeitsentwicklung. Sowohl auf zeitgemäße und interaktive Weise, als auch durch direkte persönliche Ansprache. Wir hinterfragen, machen bewusst und geben den Kursteilnehmern mögliche Strategien, Hilfsangebote, Gedanken, Erfahrungsbeispiele und bewährte Handlungsanweisungen an die Hand. Nicht nur für bereits schon auffällige und suchtgefährdete Jugendliche, Eltern und deren Familiensysteme. Dies gilt sowohl für Alkohol-, und Rauschdrogenkonsum, als auch für auffälligen Medienkonsum und (Glücks-) Spielverhalten.

Wie kann ich mein Kind motivieren, keine Drogen zu nehmen!

***SUCHT, DROGEN, ABSTURZ des eigenen Kindes***
Du bist verzweifelt als Mama/Papa/Eltern!
„Wie kann ich das Verhalten meines Kindes ändern?“
In diesem Elternkurs geht es um alle relevanten Fragen und Antworten rund um moderne und zeitgemäße Beziehungsarbeit und welche Möglichkeiten Eltern haben, ein selbstbestimmtes und sucht freies Leben ihrer Kinder zu ermöglichen.
Unter professioneller Leitung werden praktische Lösungen, Tipps und Tricks für die täglichen Herausforderungen im Umgang mit den jungen Menschen erarbeitet und ein Buffet an Möglichkeiten gereicht.
Dieser Elternkurs ist einmalig und etwas ganz Besonderes und für alle Mütter und Väter geeignet. Er bietet Eltern die Möglichkeit, neue Wege des Umgangs mit ihren Kindern kennenzulernen, sich untereinander auszutauschen und sich gemeinsam mit ihren Kindern weiterzuentwickeln.